Das Besondere an Pianisten

Nicht nur du, sondern 70 % der Deutschen würde gerne Klavier spielen. Wirklich können tuen es aber nicht einmal 10 %. Wenn du zu diesen 10 % gehören möchtest und tolle Stücke und Anregungen auch für Fortgeschrittene suchst, bist du hier genau richtig.

Es ist nicht schwer Klavier zu lernen. Selbst ohne Vorkenntnisse kann man bereits in wenigen Wochen einfache aber dafür imposante Stücke wie River flows in you, Für Elise, oder für den Weihnachtsabend Merry Christmas, Kling Glöckchen Klingelingeling , Last Christmas, und vieles mehr einstudieren und mächtig Eindruck schinden. Man muss aber dran bleiben. Die meisten Menschen hören nach der ersten kleinen Hürde auf und reden sich ein, dass sie ohnehin nicht musikalisch, schlau und gut bei Frauen ankommen wollten. Aber gehörst du zu dieser Mehrheit? Wenn nicht, bleib dran : )

Musizieren ist einer der stärksten Anreize für Neuroplastizität. Das heißt im Gehirn entstehen viele neue Verschaltungen der Nervenzellen. Jedes Gehirnareal das beim musizieren beansprucht wird verändert sich nicht nur in seiner Funktion, sondern sogar anatomisch. Die allgemeine Intelligenz, die kognitiven Fähigkeiten, und die Flexibilität des Gehirns steigen durch das Klavierspielen erheblich.

Zusätzlich wird die Feinmotorik trainiert. Alle 10 Finger machen unabhängig voneinander etwas komplett verschiedenes. Eine Krake, die hoch intelligent ist, hat nur 8 Arme und hat um diese anzusteuern jeweils eigene Nervenzentren. Wenn du jetzt mit deinen 10 Fingern und einem Gehirn Klavier spielen kannst, …

Übrigens, Klavierspieler kommen besser bei Frauen (bzw. Männern) an. Über 90 % der Bevölkerung findet Klavierspielen attraktiv. Und das aus gutem Grund, denn Klavier spielen zu können wird mit Eleganz, Disziplin, Klasse und Sexappeal assoziiert.

Es ist nicht nicht selbstverständlich, dass du freiwillig anfängst etwas neues zu lernen, während die meisten in ihrer Freizeit nur vor dem PC oder youtube hängen, daher bekommen insbesondere Jugendliche und junge Erwachsene denen das Klavierspielen nicht in die Wiege gelegt wurde, die es aber dennoch lernen möchten von ihrem Umfeld Hochachtung entgegen gebracht. Wenn andere abwertend reagieren, sind sie meistens neidisch, und das ist die beste Bestätigung für dich!

Vielleicht denkst du jetzt, dass du gar keine Zeit hast um Klavier zu spielen. Tatsächlich wirkt musizieren aber stressreduzierend und entspannend auf deinen Körper. Wenn du z.B. für eine Klausur lernst und dich kaum noch konzentrieren kannst, aber denkst dass du weiter lernen musst, weil du noch so viel zu tun hast, kann dir Klavierspielen helfen noch alles zu schaffen. Dadurch, dass beim musizieren andere Gehirnareale beansprucht werden und Musik meditierend auf Geist und Körper wirkt, bist du in kürzester Zeit entspannt und kannst um ein Vielfaches effizienter weiter lernen, und das obwohl du jetzt sogar noch mehr, nämlich auch Klavier gelernt hast. Erstaunlich.

Das Gleiche gilt im übrigen für Streitigkeiten. Bringt dich deine Mutter, dein Partner oder dein Bruder mal wieder so richtig auf die Palme, wirkt Klavierspielen stressreduzierend und du kannst sie sich voller Gelassenheit alleine aufregen lassen. Während du die sanfte Melodie von River flows in you spielst, genießt du es, dass du ruhig bleibst, was den Streitpartner dann noch mehr reizt. Was eine Genugtuung : )

Klavierspielen ist aber nicht immer einfach. Es erfordert zum Teil Disziplin wenn manche Stellen oder schwierige Griffe einfach nicht klappen wollen. Dann brauchst du Geduld und Durchhaltevermögen. Was du dadurch lernst hilft dir aber nicht nur beim Klavierspielen, sondern in deinem ganzen Leben. Menschen die musizieren sind erfolgreicher, sowohl finanziell als auch sozial, da sie zum einen kreativer und einfühlsamer sind, vorallem aber auch über einen eisernen Willen und mächtig Durchhaltevermögen verfügen.

Klavierspieler sind selbstbewusst und zuversichtlich, weil sie wissen, dass sie etwas außergewöhnliches können. Dadurch richtet sich deine Haltung auf, du traust dich den Mund auf zu machen, anstatt dich dissen zu lassen, und zu dem zu stehen wer du wirklich bist, nicht was andere von dir erwarten oder fordern. Du gewinnst eine völlig neue Ausstrahlung und ein sicheres auftreten, und das nicht nur auf der Bühne.

Gleichzeitig bildest du dich auch weiter. Du lernst Noten zu lesen, was selbst viele Erwachsene bis heute nicht können. Wichtig ist nur, dass du es ernsthaft angehst. Es ist weder besonders anspruchsvoll noch besonders angesehen sich ein sog. „youtube Lernvideo“ anzuschauen, die Tastenkombinationen auswendig zu lernen und dann damit zu prahlen, dass man Klavierspielen kann. Bitte tue dir selber und allen anderen den gefallen und mach dich damit nicht lächerlich.

Lerne es richtig von Grund auf mit Noten lesen. Lernst du ein Stück auswendig kannst du innerhalb von 2 Tagen ein „relativ cooles“ Stück spielen. 2 Wochen später hast du es wieder vergessen und alles war umsonst. Kannst du aber Noten lesen und lernst ein Stück, dann kannst du den Rest deines Lebens damit glänzen und auch schnell anspruchsvollere Stücke spielen, die zum auswendig lernen eine halbe Ewigkeit dauern würden.

Notenempfehlungen und gute Eistiegs- sowie Fortgeschrittenen- und Profinoten findest du hier. Wenn du bis hier hin gekommen bist, kennst du dich schon besser mit Klavierspielen aus als die meisten. Lass es nicht darauf beruhen und bleib dran.

Viel Erfolg : )

Klavier Noten:

River Flows In You

Pirates of the Caribbean

Für Elise

Time to Say Goodbye

Nothing Else Matters

Burn It Down

Variations on the Kanon by Pachelbel

Guren no Yumiya (Attack on Titan)

Hero

Sabre Dance (Säbeltanz)

Titanic

Fabelhafte Welt der Amelie

Hallelujah

Unfaithful

S.O.S Eiseberg